Denkzettel

Startseite>Denkzettel

Denkzettel: Corona – alles wegen mir?

Ich bin ein Hochrisiko! Fast 70 Jahre alt, adipös (für nicht-Lateiner: zu fett), der Rhythmus meines Herzes ist nunmehr ebenso unkontrolliert wie der meiner Tanzschritte im Cha-Cha-Cha-Kurs meiner frühen Jugendzeit. Und dem Wein zugeneigt bin ich seit meinem ersten Delirium als Gast einer studentischen Burschenschaft im schönen Würzburg. In mir findet das Corona-Virus also einen “Wirt“ im wahrsten Sinne des Wortes, der den Tisch für den unheilvollen Gast perfekt gedeckt hat.

2020-06-16T04:42:12+02:00Juni 16th, 2020|

Denkzettel: So viele „Likes“ – Ich bin beleidigt!

So viele "Likes"... ...ich bin beleidigt! von Gunter Denk In diesen Tagen habe ich über Newsletter und diverse soziale Netzwerke darüber informiert, dass ich meine Geschäfte bei Sanet an einen veritablen Nachfolger übergeben habe Die Resonanz war mehr als verletzend: Hunderte von „Likes“ lassen keinen anderen Schluss zu, als dass alle darauf gewartet haben, dass ich [...]

2018-09-24T06:03:01+02:00September 21st, 2018|

Denkzettel: Alle Räder stehen still

  "Alle Räder stehen still... ...wenn dein starker Arm es will!" von Gunter Denk Dieser gewerkschaftliche Kampfruf der frühen Industrialisierung prägt ganz offenkundig den Service der Flughafen AG in Frankfurt am Main.  Seit Jahren ist man es ja gewohnt, dass "Priority Gepäck" der Businessklasse beim Abflug im Ausland beeindruckend mit Anhängern gekennzeichnet und sogar im [...]

2018-03-06T03:14:51+01:00März 5th, 2018|

Wieder einmal bei Lufthansa

„Darüber diskutiere ich nicht...“   von Gunter Denk Ich lebe seit langer Zeit in Asien. Daher bin ich es gewohnt, dass Freundlichkeit bisweilen mit fehlender Kompetenz einhergeht. Als Deutscher akzeptiere ich auch, dass Kompetenz manchmal mit Unfreundlichkeit vermittelt wird.  Nun habe ich gelernt, dass man auch Inkompetenz mit Unfreundlichkeit perfekt verbinden kann. Man erfährt dies [...]

2017-10-03T13:05:11+02:00Oktober 2nd, 2017|

„Wir lieben die Touristen…

… denn sie bringen uns ihr Geld“. Bis hierhin wäre ein solches Bekenntnis noch gerademal als ungewohnt ehrlich zu bezeichnen. Der Satz geht allerdings weiter: „Aber wir würden sie noch mehr lieben, wenn sie ihr Geld am Flug­hafen abgeben und wieder nach Hause fliegen.“ Download DENKZETTEL_WirLiebenDieTouristen

2017-09-11T16:39:08+02:00August 3rd, 2017|

Feudalismus oder Masochismus?

"Sag so etwas niemals zu jemanden zu Hause in Deutschland. Der glaubt sonst, bei uns sei der Feudalismus auferstanden." Auf seine Frage während eines morgendlichen Telefonats, wie es mir so früh denn gehe, hatte ich nämlich geantwortet: "Oh, es wird ein ganz normaler, furchtbarer Tag. Unsere Maid hat mir das morgendliche Rührei aufs Hemd geschüttet [...]

2017-06-02T21:06:00+02:00Februar 29th, 2016|

Ich sitze im Glashaus…

... und denke gar nicht ans Steinewerfen. Ich staune! Was da draußen so abgeht in Sachen Wertewandel, ist schon rasant. Daran hätten die alten Römer kurz vor dem Untergang ihres Weltreichs die hellste Freude gehabt. Ich habe natürlich auch persönliche Gründe, warum es mir nicht danach ist, Steine zu werfen: Wenn man die 60 überschritten [...]

2017-06-02T21:03:46+02:00Februar 29th, 2016|

Über Individualisten und Herdentiere

Glauben Sie auch, Asiaten seine „Herdentiere“? Dann besuchen Sie uns mal in Thailand. Haben Sie schon einmal über thailändische Großleistungen in Mannschaftsportarten gehört? Thai sind große Einzelsportler. Brillant in Golf (Tiger Woods), Tennis (Paradorn Srichapharn), Kampfsportarten (Olympiasieger Somluk Kamsing) und anderen, auch eher individuell betriebenen Spielchen (siehe wieder Tiger Woods!). Im Berufsleben sind Teamarbeit und [...]

2017-06-02T20:52:18+02:00Februar 29th, 2016|

Orientierungshilfe

Wer täglich durch andere Länder reist, verliert schnell die Orientierung. Schon kleinste Beobachtungen können dann helfen, den Aufenthaltsort zu identifizieren... Download  orientierungshilfe.pdf (107,61 KBytes)

2017-06-02T21:12:02+02:00März 20th, 2015|