Zölle und Zulassungen

Startseite>Rechtsberatung>Zölle und Zulassungen
Zölle und Zulassungen 2017-08-25T11:26:43+00:00

Rechtsberatung für Export und Import in Thailand

Auch bei der operativen Unternehmensführung ist zuverlässige Rechtsberatung ein Schlüssel zum Erfolg. Gerade in Ländern, in denen Behörden nicht immer interessenfrei die richtigen Verwaltungsentscheidungen treffen, ist gesichertes Wissen über die Vorschriften und Verfahren ein Schlüsselkriterium des Erfolgs. Die Rechtsanwälte von Sanet Legal Ltd. haben umfassende Erfahrung gerade zu diesem Themenkreis.

Freihandels-Abkommen

Thailand unterhält Freihandelsabkommen mit allen anderen neun ASEAN Staaten. Als Mitglied der ASEAN wiederum hat es Freihandel weitgehend ohne Zollschranken mit Australien, China, Indien, Japan, Korea, Neuseeland vereinbart. In allen diesen Ländern können thailändische Produkte daher zollfrei importiert werden.

Certificate of Orgin und Local Content

Voraussetzung für den Freihandel ist die Ausstellung eines „Certificate of Origin (CO)“ nach den „Rules of Origin (RoO)“ des jeweiligen Abkommens. Dazu muss das gehandelte Produkt nicht nur in Thailand endproduziert werden. Auch eine ausreichende lokale Wertschöpfung, der „Local Content“ muss nachgewiesen werden. Sanet Legal Ltd. kennt die Verfahrenswege und Regeln. Unsere Fachanwälte beraten über die Beschaffung und Gültigkeit des Zertifikats und erklären die Regeln der Berechnung.

Zollklassifizierung

Zollbehörden klassifizieren Importwaren gerne so, dass möglichst hohe Zölle fällig werden. Auch weisen sie nicht unbedingt von sich aus auf zollmindernde Kriterien hin. Ungewissheit lässt auch Spielräume für Forderungen und Verhandlungen mit dem Importeur. Verzögerungen beim Import sind vorprogrammiert. Sanet Anwälte beraten bei der Klassifizierung, lassen diese beim Klassifizierungskomitee verbindlich festlegen und verhandeln kritische Situation mit langjähriger Erfahrung.

Nicht-tarifliche Handelsbarrieren

Nicht immer ist es im Interesse eines Landes und seiner Industrie, Freihandelsverträge auch in der Praxis zu respektieren. Wenn Vertragsbruch nicht möglich ist, werden andere Hindernisse für Importeure aufgebaut: Dazu gehören zum Beispiel teure und zeitraubende Zulassungsverfahren, zerstörende Produkttests und Nachweise von Audits beim ausländischen Hersteller. Auch hier ist es wichtig, die rechtlichen Möglichkeiten und Zulassungsverfahren zu kennen. Sanet Legal Rechtsanwälte helfen, wo immer Hilfe möglich ist.

Abonnieren Sie unseren Newsletter

* indicates required

Subscribe to our mailing list

* indicates required