Dr. Ratchanee für hervorragende Arbeit belohnt

BOI Frankfurt unter neuer Führung

Nach mehr als drei Jahren überaus erfolgreicher Arbeit wurde die Direktorin des thailändischen Board of Investment (BOI) – Büros für Mitteleuropa, Dr. Ratchanee Wattanawisitporn, für die Übernahme neuer Aufgaben zurück nach Bangkok berufen.

Hier erwartete sie die Beförderung zur „Executive Director of the Foreign Investment Marketing Division“. Dies bedeutet nichts anderes, als dass Dr. Ratchanee nicht nur weiterhin die Büros in Europa betreut, sondern darüber hinaus weltweit für alle Auslandsbüros der thailändischen Investitionsbehörde zuständig ist.

Wir von Sanet gratulieren von Herzen und wünschen der so überaus aktiven Vertreterin der modernen thailändischen Industriegesellschaft weiterhin große Erfolge bei der Arbeit für ihr Land.

Sanet CEO Chulalux Chinwong Denk (links) im Gespräch mit BOI Executive Director Dr. Ratchanee Wattanawisitporn während der Sanet Konferenz „Bayern goes ASEAN“ in Regensburg


Steuerfreiheit für IT Firmen in Thailand

Attraktive Förderprogramme vom BOI (Board of Investment)

Zahlreiche europäische IT-Unternehmen befassen sich derzeit mit der Gründung eines Unternehmens in Thailand. Nehmen dem Mangel an geeigneten Mitarbeitern zu Hause spielt bei diesen Überlegungen die massive Förderung durch das thailändische BOI eine große Rolle:

Thailands Förderprogramm sieht vor, dass Firmengründungen für Softwareentwicklung, digitale Plattformen und E-Commerce mit 5 Jahren Steuerbefreiung und Erleichterungen bei der Beschaffung von Visa und Arbeitsgenehmigung für Ausländer belohnt werden. Das IT Unternehmen darf zudem mit 100 % in ausländischem Besitz stehen.

Die Voraussetzungen hierfür sind erfüllbar. Die Gründer bzw. Investoren müssen mindestens 1 Million Baht (etwa 30.000 €) investieren. Alternativ reicht es für die Förderung auch aus, wenn jährlich 1,5 Millionen Baht (etwa 50.000 €) für IT-Mitarbeiter aufgewendet werden. Diese müssen mindestens 75.000 Baht (ca. 2.500 €) im Monat verdienen.

Die Sanet ASEAN ADVISORS und das deutsche Anwaltsbüro Sanet Legal in Thailand übernehmen dabei professionell die Firmengründung und das doch recht aufwendige Antragsverfahren.

Die Firmengründung ist dabei in wenigen Tagen geschehen. Dem qualifizierten Förderantrag beim BOI muss ein Business Plan und eine detaillierte Projektbeschreibung beigefügt werden.


Schauen Sie selbst, wie Manager über Sanet denken.

Wem soll man glauben, wenn sich täglich Dienstleister und Berater als fachkundig, zuverlässig und kompetent selbst bewerben? Die Antwort ist einfach: Fragen Sie die Kunden des Unternehmens.

Wir von Sanet sind stolz darauf, wie viele Unternehmensmanager uns ihr Vertrauen geschenkt haben. Darüber hinaus sind wir sehr erfreut, wie viele unsere Arbeit in Form eines Referenzschreibens gewürdigt haben und diese Empfehlung anderen bei der Wahl ihres Beraters helfen. Schauen Sie doch einmal selbst auf www.sanet.eu. Besonders erfreut hat uns ein Video Interview des Automobil-Managers Michael Weikert. In diesem hat Herr Weikert die Zusammenarbeit mit Sanet beim Bau einer hoch modernen Fabrik in Thailand eingehend beschrieben.


Neue BOI-Chefin Sanlaya Aksharamat (Mitte) zusammen mit Dr. Gunter Denk – Gründer Sanet Group (zweite Person von rechts) während einer gemeinsamen Veranstaltung in Deutschland.

Sanlaya Aksharamat führt BOI Büro in Frankfurt

Neue Konsulin/Direktorin startet durch und hat erste Erfolge

Kaum im Amt, startet die neue Chefin des Frankfurter BOI für Mitteleuropa engagiert in ihre Arbeit. Schon am 7. November 2019 warb sie in Hamburg auf der Veranstaltung des BmWi „Geschäftschancen in Thailand: Zivile Sicherheitstechnologien und –dienstleistungen,“ für Investitionen in Thailand.

Sanet-Gründer Dr. Gunter Denk war Co-Referent der BOI-Chefin auf der von ecoNAN Chef Lukas Brandau vorbildlich organisierten Veranstaltung. Nur wenige Tage später stattete Sanet im Übrigen einen Antrittsbesuch bei der neuen Chefin des Frankfurter Büros ab.

Besonders freuen wird sich Direktorin Sanlaya, dass bereits wenige Tage nach dem Seminar drei Teilnehmende deutsche Unternehmen konkrete Gespräche mit Sanet über ein Engagement ihres Unternehmens in Thailand aufnahmen.